Für die volle Funktionalität dieser Seite ist es notwendig JavaScript zu aktivieren. Hier sind die Anweisungen wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

FRAUENHEILKUNDE

Als Frauenärztinnen und Frauenärzte von AIDA haben wir uns das Ziel gesetzt, eine ganzheitliche Frauenheilkunde für Frauen jeden Alters anzubieten und anzuwenden.


Im Praxisnetz AIDA werden Patientinnen über medizinisch sinnvolle Zusatzleistungen als Selbstzahlerleistungen (IGEL-Leistungen) informiert und aufgeklärt. Hier ist die einzelne Patientin gefragt, um eigenverantwortlich zu entscheiden, ob sie ein zusätzliches Maß an Sicherheit für Ihre eigene Gesundheit wünscht.

Das erweiterte Leistungsspektrum, welches durch ärztliche Zusatzqualifikationen und u.a. Verwendung von hochauflösenden Ultraschallgeräten an allen AIDA Praxisstandorten angeboten werden kann, umfasst im frauenheilkundlichen Bereich neben den allgemeinen Leistungen:

Die erweiterte Krebsvorsorgeuntersuchung bestehend aus:

  • Pap Spin Abstrich– verbesserter Abstrich zum Ausschluß von Gebärmutterhalskrebs
  • Abstrich auf Humane Papillomaviren (HPV), Verursacher des Gebärmutterhalskrebs
  • vaginaler Ultraschall - Ultraschall des kleinen Beckens zum Ausschluss nicht tastbarer Veränderungen an Blase, Gebärmutter und Eierstöcken
  • immunologischer Stuhltest zur Darmkrebsfrüherkennung
  • Blasenkrebsfrüherkennungstest
  • Taktile Brustuntersuchung nach der discovering hands®-Methode
  • den hochauflösenden Brustultraschall

sowie

  • die Diagnostik und Behandlung hormoneller Ungleichgewichte und Störungen u.a. bei unerfülltem Kinderwunsch, klimakterischen Beschwerden (eigenes Hormonlabor)
  • die Naturheilverfahren
  • Kinderwunschtherapie (Zyklusmonitoring, hormonelle Stimulation, Insemination)
  • ein umfangreiches Impfangebot, neben der HPV Impfung / Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen auch alle Impfungen inkl. der Grippe- und Reiseschutzimpfungen nach den aktuellen STIKO Empfehlungen
  • Ambulante Operationenam äußeren / inneren Genitale sowie an der Brust
  • Einlage aller intrauteriner (in die Gebärmutterhöhle) Verhütungssystemewie niedrigdosierte, gestagenhaltige Kunststoffspiralen (Jaydess®, Mirena®) oder hormonfreie, kupferhaltige Systeme (Kupferspirale, Gynefix® Kupferkette, IUB™-Kupferperlen-Ball) in Zusammenarbeit mit unserem Anästhesisten Ferenc Kozanak schwerpunktmäßig in der AIDA Hauptpraxis in Dorsten und am Standort Gelsenkirchen

Schwangerschaft & Geburtshilfe

Die Betreuung in der Schwangerschaft erfolgt ganzheitlich und in enger Zusammenarbeit mit der an jedem AIDA Praxisstandort ansässigen Hebammenpraxis RosenRot unter der Leitung von Anke und Maren Rosen.


Gemäß den Leistungen der aktuellen Mutterschaftsrichtlinien werden schwangere auf einem fachlich und technisch hohen Niveau betreut.

Durch Verwendung von hochauflösenden Ultraschallgeräten und ärztlichen Zusatzqualifikationen kann AIDA sämtliche Spezialultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft an allen Praxisstandorten anbieten. Schwangere Frauen müssen für diese hochqualifizierten Untersuchungen nicht mehr zu Schwerpunktkliniken fahren. Dadurch können auch Risikoschwangerschaften bzw. Mehrlingsschwangerschaften optimal vor Ort an jedem Praxisstandort betreut werden.

Folgende Leistungen der erweiterten Fehlbildungsdiagnostik werden angeboten:

  • ETS (Ersttrimesterscreening / Nackenfaltenmessung) in der 11+1 – 13+6 SSW, zertifiziert nach FMF Deutschland
  • Fehlbildungsultraschall / Feindiagnostikinklusive fetaler Echokardiografie (Herzultraschall des ungeborenen Kindes)
  • Dopplersonografie(kindliche und mütterliche Blutflussmessung)
  • 3D / 4D Sonografie (Sehen Sie sich hier einige Beispielbilder an)

Discovering Hands®

Verbesserte Brustkrebsfrüherkennung durch blinde Frauen


Unser Team wird ab 1. März 2020 durch zwei ausgebildete Medizinisch-Taktile Untersucherin (MTU) erweitert. Hierbei handelt es sich um die Tastuntersuchung der weiblichen Brust, die von einer blinden oder sehbehinderten Untersucherin (MTU) vorgenommen wird. Aufgrund des außergewöhnlichen Tastsinns in Kombination mit der professionellen Ausbildung zur MTU, kann diese qualifizierte Untersucherin frühzeitig sehr kleine Veränderungen in Ihrer Brust tasten.

Diese Befunde sind meistens harmlos. Eine frühzeitige Entdeckung und Behandlung von Brustkrebs jedoch verbessert die Heilungschancen erheblich und ermöglicht eine weniger belastende Behandlung.

Die MTU tastet Ihre gesamte Brust in allen Gewebetiefen systematisch ab. Die Untersuchung dauert je nach Brustgröße 30 bis 60 Minuten. Darüber hinaus steht Ihnen die MTU außerdem als kompetente Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Brustgesundheit zur Verfügung.

Sprechen Sie uns an! Termine können Sie vor Ort in unseren AIDA Praxisstandorten und unter unserem Zentralruf 02362 / 20 200 vereinbaren.

Das MTU Angebot bieten wir allen Frauen an, hierzu muß man keine Patientin bei AIDA sein.

Die Kosten von 46,56 Euro übernehmen aktuell 26 gesetzliche Krankenkassen sowie alle privaten Kassen, jeweils viele davon jährlich.

Sie können die MTU-Untersuchung auch als IgeL-Leistung in Anspruch nehmen.

Weitere Infos: discovering-hands.de


Ablauf der Untersuchung

Zunächst besprechen Sie mit der MTU Ihre medizinische Vorgeschichte. Die MTU erfasst die notwendigen Daten am Computer, erklärt Ihnen gerne die Methode und ist offen für Ihre Fragen.

Die Untersuchung beginnt im Sitzen und wird in Seit- und Rückenlage fortgeführt. Um sich zu orientieren, klebt die MTU fünf Streifen auf ihren Brustkorb. Dieses „Koordinatensystem“ ermöglicht ihr, später der Ärztin / dem Arzt die genaue Lage eines Befundes mitzuteilen.

Durch unterschiedlichen, schmerzlosen Druck kann die MTU die verschiedenen Gewebezonen auch in ihrer Tiefe erfassen.

Nahezu alle Patientinnen erleben die Untersuchung als angenehm. Eventuelle anfängliche Unsicherheiten wegen der Sehbehinderung der MTU sind schnell überwunden.

Die Frauenärztin / -arzt trägt die Verantwortung und stellt anhand der Untersuchungsergebnisse der MTU die Diagnose und bespricht mit Ihnen, falls erforderlich, weitere Schritte.

Empfehlenswert ist mindestens eine MTU-Untersuchung im Jahr für Frauen ab etwa 18 Lebensjahren. Sollten Sie 50 Jahre oder älter und in das Mammographie-Screening-Programm aufgenommen sein, ist diese Methode dennoch eine sinnvolle Zusatzuntersuchung für Sie, um größtmögliche Sicherheit zu erlangen.

K-Taping (Kinesio Taping)

auch in der Schwangerschaft durch Frauenärztin Sandra Lordieck als zertifizierte Anwenderin


Ursprünglich im Spitzensport entwickelt und dort seit Jahren nachweislich wirkungsvoll eingesetzt, zeigt Kinesio-Taping, vielfach bekannt als bunte Pflasterstreifen, auch rund um die Schwangerschaft eine positive Wirkungsweise.

Von einem schweren und ziehenden Bauch in der Schwangerschaft, über Wirbelsäulen- und Ischialgiebeschwerden bis hin zu Themen wie Inkontinenz und Senkungsbeschwerden, kann es in unterschiedlichen Anwendungsfällen unterstützen.

Die Tapes sind aus Baumwollgewebe mit etwas Elastananteil und auf spezielle Weise dehnbar und anformbar. Auf der Rückseite ist ein hautfreundlicher, latexfreier Kleber wellenförmig aufgetragen. Beim Kinesiologischen Tape soll die volle Beweglichkeit des Trägers erhalten bleiben. Ganz anders als bei starren Tapes, die z.B. bei Bandverletzungen eingesetzt werden.

Die Wirkung des Kinesiologischen Tapes wird sogar durch Bewegung verstärkt. Es kann bis zu einer Woche auf der Haut bleiben und Duschen verträgt es auch. In Abhängigkeit auf welche Weise die Pflaster geklebt werden, nehmen sie Einfluss auf Rezeptoren und können so ganz unterschiedliche Wirkungen entfalten.

Sie werden mit dem Ziel eingesetzt, Spannungen zu reduzieren, Muskeln zu aktivieren, Lymphabfluss zu fördern oder eine Narbenregion zu beeinflussen.

Metabolic Balance

Das ärztlich überwachte, wissenschaftlich fundierte Programm zur kontrollierten und langfristigen Gewichtsreduktion wird von Frauenärztin Sandra Lordieck als zertifizierte Begleiterin geleitet.


Weitere Informationen zum Programm finden Sie in dieser PDF-Datei oder auf der Website www.metabolic-balance.de.